Back and black and mad as hell

Das sagte Ray Cokes, einer der Helden meiner Jugend, immer so schön. Eigentlich hatte ich mich ja schon entschlossen, dies Blog einzustellen. Da ich aber so viele positive Rückmeldungen bekommen habe (*hüstel*) und diverse Male verlinkt wurde, werde ich das unvermeidliche Ende etwas weiter hinauszögern. Außerdem musste ich mich an diesen Cartoon erinnern, den ich in einem der most entertaining blogs gesehen hatte:

 

Was soll man da machen…

Überdies muss die nun wieder vorhandene Zeit ja sinnvoll genutzt werden. Und deshalb geht’s auf der nächsten Seite auch gleich weiter…

Advertisements

0 Responses to “Back and black and mad as hell”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: